D-BW-Heidelberg - Deutsches Apothekenmuseum 0319.JPG

Homöopathische Taschenapotheke, die Hahnemann in seinen letzten Lebensjahren in Paris benutzte. (Deutsches Apothekenmuseum, Heidelberg) - ANKAWÜ

D-BW-Heidelberg - Deutsches Apothekenmuseum 0319.JPG

CC BY 2.0

Behandlung

Erstanamnese

Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist das Erkennen des Wesens des Patienten. Dazu bedarf es eines ausführlichen Gesprächs (Erstanamnese), welches über die aktuelle Krankheitssymptomatik hinausgeht.

Dieses Erstgespräch werde ich offen und unvoreingenommen in möglichst vertrauensvoller Atmosphäre mit Ihnen führen. Dabei ist mir wichtig, zu sehen und zu verstehen, wer Sie sind und wie Sie in verschiedenen Lebenssituationen reagieren. Was ist das Besondere an Ihnen? Welchen Einfluss hatten und haben wichtige Ereignisse auf Ihr weiteres Leben? Vielleicht gibt es Zusammenhänge mit dem Auftreten einer Erkrankung!

Diese Informationen helfen mir, ein Bild von Ihnen zu zeichnen, aufgrund dessen ich das ähnlichste Arzneimittel für Sie finden kann. Ein verständnisvoller und vorurteilsfreier Umgang mit Ihnen ist wichtiger Bestandteil meiner Arbeitsweise.

Selbstverständlich unterliegen Heilpraktiker der Schweigepflicht, wie Ihr Hausarzt auch.

Um den Therapieverlauf beurteilen zu können, sind nachfolgend weitere Gespräche vonnöten. Diese Gespräche (Folgeanamnesen) finden zunächst im Abstand von ca. 4 Wochen, später in größeren Intervallen statt.

Ziel

Ziel einer homöopathischen Behandlung kann es nur sein, die Verstimmung der Lebenskraft aufzuheben und dadurch den Weg für eine Heilung zu ebnen. Je nach Stadium der bereits fortgeschrittenen Krankheit wird eine vollständige Wiederherstellung des Ausgangszustandes nicht immer möglich sein.

In solchen Fällen kann die Wirkung des Arzneimittels in der Verbesserung der Lebensqualität bestehen, z.B. Schmerzfreiheit oder Verringerung der Schmerzintensität, Akzeptanz der Lebens-/ Krankheitssituation, Erreichen von mehr Gelassenheit.

Abschließend noch eine wichtige Anmerkung: Geben Sie sich und mir, Ihrem Behandler, Zeit!
Die Wahrscheinlichkeit, dass eine über Jahrzehnte entstandene Erkrankung binnen weniger Tage geheilt wird, ist nicht besonders hoch. Falls Sie weitergehende Fragen zur Behandlung haben, können Sie gern einen Termin für ein kostenloses Informationsgespräch vereinbaren.

Kosten

Erstanamnese (Dauer ca. 2 - 2,5 Stunden)

Erwachsene

€ 180,-

Kinder bis 18 Jahre

€ 130,-

Folgeanamnese (Dauer ca. 0,5 - 1 Stunde)

Erwachsene

€ 60,-

Kinder bis 18 Jahre

€ 50,-

Hausbesuche

Hausbesuch

€ 25,-

zzgl. Kosten für Anamnese

siehe oben

zzgl. Reisekosten

€ 0,25 / km ab 25km

Informationsgespräch

Dauer ca. 15 Minuten

kostenlos

In den Kosten enthalten

  • Anamnesegespräch inkl. notwendiger körperlicher Untersuchungen
  • Aufarbeitung der Anamnese und Arzneimittelabgleich mit der Materia medica
  • Telefon- und Portogebühren meinerseits

Terminabsagen werden nicht berechnet, wenn sie 24 Stunden im Voraus erfolgen. Danach wird die Hälfte der Gebühr in Rechnung gestellt.

Hinweis

Heilpraktikerleistungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.

Im Einzelfall kann es daher sinnvoll sein, sich um eine private Zusatzversicherung oder Leistungen einer Solidargemeinschaft zu bemühen.

Die Behandlungskosten berechne ich nach dem „Leistungsverzeichnis klassische Homöopathie, LVKH 2011“ bzw. nach dem „Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH)“. (s. Links)

Falls Sie starkes Interesse an einer homöopathischen Behandlung haben, momentan aber ein finanzieller Engpass besteht, sprechen Sie mich an. Wir werden eine Lösung finden.